Siegel DHL Muskanadent

Was hilft dir bei einer Krebs-Therapie?

Während einer Krebstherapie ist es wichtig, auch die Zähne und das Zahnfleisch besonders zu schützen, da sie durch Krebstherapien sehr geschädigt werden können.

 

Was ist Krebs eigentlich und wie kann er behandelt werden?

Krebs ist eine Erkrankung, die durch die Entartung und unkontrollierte Vermehrung einer Körperzelle entsteht. Krebszellen wachsen sehr schnell. Dabei dringen sie in Nachbargewebe ein und verdrängen dieses. Darüber hinaus können sie über das Blut- und Lymphsystem von ihrem Ursprungsort aus in andere Organe verschleppt werden und sich auch dort einnisten. Eine Krebserkrankung betrifft immer den ganzen Organismus. Gut ist, wenn man den Primärtumor entfernen kann. Wenn nicht, wird eine systemische Behandlung durchgeführt. Diese nennen wir dann Chemotherapie. Sie wird auch gegen die Metastasen vorgenommen.

Ziel der Chemotherapie ist es, die Krebszellen zu beseitigen, also abzutöten. Sie wird mit sogenannten Zytostatika vorgenommen. Diese Medikamente heißen so, weil sie in den Zellzyklus – die Zytostase – eingreifen. Jedoch wirken die Zytostatika nicht isoliert auf die Krebszellen, sondern auch auf alle anderen Zellen im Körper. Dies hat zur Folge, dass die Zellen, welche sich schnell teilen, am meisten betroffen sind. Dazu gehören unter anderem die Zellen der Mundschleimhaut. Aus diesem Grund ist die Mundschleimhaut während der Chemotherapie besonders gereizt und empfindlich und bietet in ihrem ohnehin schon angegriffenen Zustand offene Pforten für viele Bakterien.

Zusätzlich ist eine Chemotherapie trotz Medikamenten, die die Übelkeit bekämpfen, oft mit Erbrechen verbunden. Da die Magensäure die Zähne stark angreift, ist es wichtig, den Mund danach immer kräftig auszuspülen. Sehr sinnvoll ist außerdem das Spülen des Mundraumes mit sanften Mundspülllösungen auf natürlicher Basis, bei denen man nach Bedarf selbst die Konzentration bestimmen kann. Die Mundschleimhaut brennt und juckt durch die Chemotherapie auch häufig und reagiert sehr sensibel auf alle Reize wie Gewürze und Kälte. Vermeide beides! Die Mundschleimhaut besteht aus sich sehr schnell teilenden Zellen, daher sind diese besonders sensibel für Zytostatika. Kleine Verletzungen der Mundschleimhaut heilen während der Therapie schlechter als sonst.

 

 

Was kannst du tun, um deinen Mund während einer Chemotherapie zu schützen?

  1. Keine Pause in der Mundpflege!
  2. Mehrmals täglich mit sanften Spüllösungen den Mund ausspülen. Auf jeden Fall nach dem Essen die Zähne reinigen und den Mundraum ausspülen.
  3. Auf sehr saure oder scharfe Speisen verzichten.
  4. Verzichte auf Alkohol und Nikotin.
  5. Vor und nach der Chemotherapie eine professionelle Zahnreinigung durchführen lassen und die Zähne vom Zahnarzt kontrollieren lassen.
  6. Vor der Chemotherapie nach Möglichkeit alle Zahndefekte behandeln lassen. Beherdete defekte Zähne sollten unbedingt vorher entfernt werden.

 

Was solltest du bei einer Bestrahlung beachten?

Eine Bestrahlung ist ein sehr großer Eingriff auf den Organismus und hat oftmals weitreichende Folgen. Je nach Situation können Strahlenschutzschienen hergestellt werden, die Zähne und Zahnfleisch abdecken und somit schützen.

Während einer Krebstherapie ist es wichtig, dass du deinen gesamten Körper vor den Folgen der Therapie schützt, so erleichterst du dir deinen aktuellen und auch deinen zukünftigen Alltag. Lasse dich unbedingt von deinem Arzt dabei unterstützen!

Wenn dich dieses Thema betrifft oder interessiert, dann höre dir doch gern meine kostenlose Podcastfolge #07 zu diesem Thema an. Dort rede ich über meine eigenen Erfahrungen mit Krebs und du erfährst, wie ich ihn besiegt habe.

 

Hier findest du den Podcast:

🎧 iTunes: http://bit.ly/AJ_iTunes

🎧 libsyn: http://bit.ly/AJ_libsyn

🎧 soundcloud: http://bit.ly/AJ_Soundcloud

 

 

Denn:

Gesund beginnt im Mund,

Geschmack auf der Zunge

und Schönheit bei den Zähnen!

Deine Annette Jasper

 

iTunes: http://bit.ly/AJ_iTunes

libsyn: http://bit.ly/AJ_libsyn

soundcloud: http://bit.ly/AJ_Soundcloud


Hinterlasse einen Kommentar