Siegel DHL Muskanadent

Was du von Hunden lernen kannst – oder achte auf deine Gedanken!

Ich habe eine zweijährige Weimaranerhündin namens Shiva. Als eine noch sehr junge Vertreterin einer Rasse, die hauptsächlich als Jagdhund eingesetzt wird, verlangt sie uns einiges ab. In den zwei Jahren habe ich sehr viel in unserem Training mit und von ihr über mich und vor allem auch über meine Gedanken gelernt. Dieses Gelernte möchte ich heute mit dir teilen:

  • Shiva ist wirklich mutig. „Ein Weimaraner kennt keine Angst“, sagt der Hundetrainer immer und genauso ist es. Sie rennt durch das dichteste Gebüsch ohne Rücksicht auf Verletzungen. Solch einen Mut wünsche ich auch dir: Wenn du etwas haben willst, dann hole es dir! Warte nicht darauf, dass das jemand für dich erledigt. Denn das passiert fast nie!
  • Shiva zeigt offen ihre Freude. Sie freut sich über jeden Tag. Jedes Mal, wenn ich nach Hause komme, flippt sie vor Freude aus – ganz egal wie lang (oder kurz) ich nicht da war. Ich wünsche dir, dass du auch mit einer solchen Freude deine Lieben begrüßen kannst.
  • Jeder Tag ist ein neuer Tag und ein Abenteuer. Es wird geschaut, ob sich der Garten über Nacht verändert hat. Der Spazierweg wird genau inspiziert. Ihr Interesse an den Dingen ist unermesslich. Gehe auch du mit offenen Augen durch die Welt. Nun dann erkennst Du die vielen Möglichkeiten, die sich dir bieten.
  • Sie ist offen und ehrlich. Sie verstellt sich nicht. Nimm dir daran ein Beispiel!
  • Sie beobachtet sehr genau und zieht dann ihre Schlüsse. Schaue auch du genau hin, werte und verurteile nicht – erst recht nicht voreilig!
  • Shiva ist absolut zielorientiert und lässt sich durch nichts ablenken. Eine Aufgabe ist eine Aufgabe und wird erledigt, ganz egal was passiert! Wenn du etwas schaffen willst, sollte es nicht wichtig sein, ob gerade Sonntag ist, die Sonne scheint oder das Wetter schlecht ist. Ablenkungen und Ausreden findest Du immer, aber: Eine Aufgabe ist eine Aufgabe!
  • Sie ist sehr fokussiert, auch über eine lange Zeit hinweg, wenn es sein muss über Stunden. Ein Jagdhund kann über Stunden etwas fokussieren und auf sein Kommando warten. Er kann sich beherrschen. Auch du kannst dich beherrschen und geduldig auf deine Gelegenheit warten.
  • Wenn sie es für nötig hält, kann sie von einem Moment auf den anderen von tiefster Entspannung zu absoluter Alarmbereitschaft und Konzentration wechseln, wenn es zum Beispiel gilt, ihre Familie zu beschützen. Was tust du, um deine Lieben zu beschützen?
  • Aber: Shiva kann genauso schnell wieder runterfahren und entspannt sein. Kannst du das auch oder regst du dich immer lange noch auf?
  • Sie stellt keine Forderungen. Sie ist einfach da und gibt Aufmerksamkeit, Liebe und Freude, ohne etwas dafür zu erwarten. Stellst Du vielleicht manchmal zu viele Forderungen? Versuche einmal, keine Forderungen zu stellen und einfach zu geben. Du wirst erstaunt sein, was passiert.
  • Sie ist stolz, schnell und kraftvoll. Stolz und selbstbewusst solltest auch du durch das Leben schreiten. Immerhin bist Du die Hauptperson deines Lebens.

 

Die wichtigste Lektion: Achte auf deine Gedanken

Im Training mit Shiva konnte ich sehr viel über mich und auch über andere Menschen lernen. Wenn ich unkonzentriert bin, hört sie nicht auf mich, kann sich auch nicht konzentrieren und macht nur Unsinn. Wenn ich nicht auf meine Körpersprache achte, folgt sie eher meinem Körper als meinem ausgesprochenen Kommando. Wenn jemand in unserer Familie krank ist, dann legt sie sich dazu und leidet mit – das kennt vermutlich jeder, der einen Hund hat.

Es braucht keine Worte, um zu verstehen, dass sie für einen da ist. Sie gibt Trost durch ihre Anwesenheit.

Anfangs war das Training von Shiva vielmehr Training für mich. Ich musste viel über meine Mimik, Gestik und meine Gedanken lernen, um richtig mit ihr kommunizieren zu können.

Denn jeder Hundebesitzer weiß:

Hunde können deine Gedanken lesen. Der Hund riecht, wenn einer Angst hat. Du kannst dich mit einem Hund auch nur über die Augen und deine Gedanken unterhalten.

Mit Menschen funktioniert das übrigens auch!

 

Seit ich so viel von Shiva gelernt habe, achte ich viel mehr auf meine Gedanken, denn:

Deine Gedanken werden deine Worte, deine Worte werden zu Handlungen.

Achte auf deine Handlungen, denn sie werden Gewohnheiten.

Deine Gewohnheiten werden dein Charakter, dein Charakter wird dein Schicksal und somit dein Leben.

Darum: Achte auf deine Gedanken, nur du kannst sie bestimmen! Dein Leben wird so, wie du es dir denkst.

 

 

Deine Gedanken werden Realität:

Schon der kleine Prinz von Antoine de Saint-Exupery sagte: „Du musst schon einmal da gewesen sein um hinzukommen.“ Das heißt, dass du zumindest in Gedanken dein Ziel schon erreicht haben musst, damit du es auch „in echt“ erreichen kannst. Wenn wir uns etwas so bildlich vorstellen können, dass es vor unserem inneren Auge erscheint und sich echt anfühlt, dann wird es auch Realität werden. Denn dann „waren wir schon mal dort“. Darum werden wir unser Ziel auch erreichen, natürlich nur, wenn wir auch etwas dafür tun. Aber wenn du dein Ziel bereits durch diese Visualisierungen verinnerlicht hast, passiert das ganz von allein.

 

Lerne, dich auf Kommando zu entspannen!

Meine Hündin Shiva kann sich auf Kommando entspannen. Wäre es nicht toll, wenn auch du das könntest? Das kannst du! 😉

Wenn du deine Träume und Ziele visualisieren kannst, dann kannst du auf diese Weise auch entspannen. Du kannst dir jederzeit deine Vorstellung von Ruhe, Glück und Entspannung ins Gedächtnis rufen und somit entspannen. Denke dich einfach in eine Situation hinein, die dich entspannt und glücklich macht. Denke an Vogelzwitschern, Meereswellen, warme Sonnenstrahlen, höre Musik oder beträufle ein Tuch mit einem Duft, den du liebst. Es gibt viele Arten, sich ganz einfach mental und körperlich zu entspannen.

Wir sollten alle die Entspannung auf Knopfdruck üben, denn diese Fähigkeit kann uns im Alltag enorm viel Energie schenken. Warum nicht einfach die kleinen Wartezeiten im Alltag als Entspannungspausen nutzen, statt genervt zu warten, dass es weitergeht? Ich wünsche dir, dass dir das oft gelingt!

 

Hier geht es zum kostenlosen Podcast:

iTunes: http://bit.ly/AJ_iTunes

libsyn: http://bit.ly/AJ_libsyn

soundcloud: http://bit.ly/AJ_Soundcloud

 

Denn:

Gesundheit beginnt im Kopf – bei deinen Gedanken

Geschmack auf der Zunge

Und Schönheit bei den Zähnen.

Deine Annette Jasper


Hinterlasse einen Kommentar