Siegel DHL Muskanadent

So erhalten Sie sofort mehr Energie und Vitalität mit Ayurveda!

Die kleine Detox-Kur für Daheim.

Besonders wertvoll nach einer langen Feier aber auch zwischendurch.

Auch daheim außerhalb einer Panchakarma-Kur ist es aus ayurvedischer Sicht sinnvoll, den Körper in regelmäßigen Abständen vom Ballast und von Giften zu befreien. Auf diese Weise wird der Körper wieder vitaler und energiegeladener.

Nachfolgend erhalten Sie ein kleines Reinigungsprogramm, welches Sie sehr gut zu Hause durchführen können. Nach diesem Tag sind Ihre Dosas wieder etwas mehr im Gleichgewicht. Sie haben Schlacken abgebaut und Ihre Psyche gestärkt.

Der Ayurveda-Detox-Tag für Daheim:

Das benötigen Sie:

  1. Einen Tag allein zu Hause, an dem Sie nicht arbeiten.
  2. Entspannung
  3. Ruhe
  4. Bewegung an der frischen Luft (ganz gleich welches Wetter)
  5. Viel abgekochtes Wasser und eine Thermoskanne
  6. Reisbrühe (Manda) (Zutaten und Rezept folgend)
  7. Reis-Mung-Eintopf (Zutaten und Rezept folgend)
  8. Sesamöl
  9. Zungengel von Muskanadent

Gleich in der Früh kochen Sie sich zwei Liter Wasser ab und füllen es in die Thermoskanne. Trinken Sie gleich nach dem Aufstehen zwei bis drei Gläser von dem Wasser. Gerne können Sie das Wasser noch mit Ingwer und Kurkuma aufpeppen. Reinigen Sie Ihre Zunge. Wenn Sie keinen Zungenschaber besitzen, verwenden Sie einfach einen Teelöffel. Bevor Sie die Zunge sanft abschaben, sollten Sie etwas verwenden, was die Keime, welche sich im Mund und auf der Zunge befinden, bindet. Dafür eignet sich Sesamöl zum Ölziehen oder das Zungengel von Muskanadent. Wenn Sie das Öl verwenden, nehmen Sie einen Esslöffel in den Mund und bewegen es hin und her für 15-20 Minuten. Dann spucken Sie es in ein Papiertuch. Wenn Sie das Öl nicht mögen oder es Ihnen einfach zu lange dauert oder Sie einen frischeren Geschmack im Mund haben möchten, verwenden Sie das Zungengel von Muskanadent. Davon verteilen Sie eine erbsengoße Menge auf der Zunge und massieren es für einige Sekunden sanft mit der Zahnbürste ein. Gleich im Anschluß schaben Sie Ihre Zunge ab und spülen mit lauwarmem Wasser aus.

Nach diesem Ritual im Badezimmer kochen Sie sich gleich einen Liter Reisbrühe.

Den Vormittag verbringen Sie mit Achtsamkeit. Schalten Sie Ihr Handy und Ihren PC aus. Schlafen Sie sich aus, meditieren Sie und machen einen Spaziergang an der frischen Luft. Je nachdem, wann es in Ihren Ablauf am besten reinpasst, gönnen Sie sich eine Selbstmassage mit Sesamöl. Massieren Sie vor allem Ihre Gelenke und den Kopf. Die Kopfmassage ist quasi eine Massage des Haaransatzes.

Bis zum Mittagessen sollten Sie das abgekochte Wasser ausgetrunken haben und zusätzlich noch etwas von der Reisbrühe getrunken haben.

Zum Mittagessen bereiten Sie sich einen frischen Reis-Mung-Eintopf und genießen diesen in Ruhe und mit voller Achtsamkeit.

Für den Nachmittag bereiten Sie sich wieder 1,5 bis 2 Liter warmes Wasser vor. Auch am Nachmittag gönnen Sie sich Ruhe und Entspannung, lesen ein gutes Buch, meditieren wieder und trinken Reissuppe.

Zum frühen Abendessen bereiten Sie sich wieder einen frischen Reis-Mung-Eintopf vor. Gehen Sie früh schlafen und beginnen optimalerweise den nächsten Tag wieder mit zwei-drei Gläsern warmen Wassers. Während Sie schlafen, baut der Körper noch mehr Schlacken ab. Das Wasser am Morgen hilft ihm, diese zu entsorgen.


Die Ayurvedischen Detox-Rezepte:

Abgekochtes Wasser:

Erhitzen Sie gut zwei Liter Wasser und lassen es 5-10 Minuten köcheln. Füllen Sie es dann in eine Thermoskanne ab. Das Wasser speichert die Energie vom Kochvorgang und beliefert Ihren Körper mit dieser. Jenachdem wann Sie das Wasser trinken, hat es eine etwas unterschiedliche Wirkung:

Trinken Sie das heiße Wasser am Morgen, so reinigt es den Körper und hilft ihm bei der Ausscheidung. Es beliefert ihn sofort mit Energie. Daher ist es auch besonders wertvoll den Morgen mit warmem Wasser zu starten.

Trinken Sie das warme Wasser am Abend vor dem Schlafengehen, so schwemmt es besonders gut Toxine aus und reduziert Fettgewebe.


Reisbrühe (Manda):

Die Reisbrühe ist besonders bekömmlich, da sie einen sehr guten Vata-Ausgleich darstellt. Sie reinigt den Körper und hilft ihm, Schlacken zu lösen


Zubereitung:

2EL Basmatireis in einem Topf für 1-2 Minuten rösten.
600 ml heißes Wasser hinzugeben.
15 Minuten den Reis köcheln lassen.
1 Prise Salz hinzugeben.
Das Wasser absieben und in eine Thermoskanne füllen.

 

Reis-Mung-Eintopf (Khichari):

Zutaten:

2El reis
2EL Mungbohnen
1TL Ghee
400 ml heißes Wasser
1 Prise Hing, Kurkuma, Steinsalz und Kreuzkümmelsamen
1/2 Teelöffel frisch geriebener Ingwer
1 Karotte
1/2 Zucchini
1 TL Zitronensaft
Koriander


Zubereitung:

  1. Ghee im Topf erhitzen.
  2. Hing, Kreuzkümmelsamen zufügen, umrühren, dann Reis und Mungbohnen zufügen und für 2 Minuten rösten.
  3. Kurkuma und Ingwer unterrühren und mit dem heißen Wasser aufgießen.
  4. Karotte und Zucchini würfeln und zufügen.
  5. Alles so lange köcheln bis das Wasser verkocht ist.
  6. Dann mit dem Salz, Zitronensaft und frischem Koriander würzen und genießen :-).

Hinterlasse einen Kommentar