Siegel DHL Muskanadent

Ist Mundgeruch gefährlich?

Viele Menschen leiden unter Mundgeruch. Er ist ihnen unangenehm und sie fürchten sich vor seinen gesundheitlichen Folgen. Häufig trauen sich betroffene Menschen nicht, ihren Zahnarzt um Hilfe zu bitten. Aber was ist Mundgeruch eigentlich? Und ist er wirklich gefährlich?

Was ist Mundgeruch eigentlich?

In unserem Mund leben mehr als 500 Bakterienarten und zusätzlich noch diverse Pilze. Sie sind wichtiger Teil unseres Verdauungssystems — sie verarbeiten Eiweiß und zersetzen Speisereste. Normalerweise befinden sie sich in einem natürlichen Gleichgewicht. Dieses Gleichgewicht ist jedoch sehr empfindlich. Der allgemeine Gesundheitszustand, aber auch der Zustand der Zähne können leicht zu Infektionen führen. Diese zerstören das Gleichgewicht, so dass krankheitserregende Keime die Oberhand gewinnen können. Die entstehenden Infektionen können akut oder aber chronisch sein. Vor allem chronische Infektionen können den Gesundheitszustand des gesamten Körpers beeinflussen: Die Folgen sind nicht selten Herzerkrankungen, Schlaganfälle und sogar Frühgeburten. Diese Erkrankung nennt man Paradentitis. Und genau für diese Paradentitis ist Mundgeruch ein Anzeichen — oft sogar das einzige, das betroffene Menschen lange Zeit bemerken!

Anzeichen der Paradentitis sind außerdem gerötetes oder geschwollenes Zahnfleisch, zurückgehendes oder blutendes Zahnfleisch, empfindliche oder sogar lockere Zähne. Ein erhöhtes Paradentitis-Risiko haben Raucher, Diabetiker, Krebs-Patienten und natürlich Menschen mit einem allgemein schlechten Gesundheitszustand.

 

 

Mundgeruch muss behandelt werden!

Nun weißt Du also, dass Mundgeruch ein deutliches Warnzeichen für Paradentitis ist. Doch was heißt das? Seine Gründe sollten unbedingt therapiert werden, sonst drohen ernsthafte Konsequenzen, da sich die Bakterien, die ihn verursachen, in Nischen im Mund ansiedeln, die nicht gereinigt werden (können). Solche Nischen finden sich beispielsweise zwischen den Zähnen, an Rändern von Kronen oder Füllungen, aber auch auf der Zunge. Von ihnen aus bedrohen diese schädlichen Bakterien deine Gesundheit!

 

Wie wird Mundgeruch therapiert?

Einfach gesagt: Die Bakterien werden eliminiert! Dazu werden sie mit kleinen Bürsten und Zahnseide mit Unterstützung von sanften Mitteln vorsichtig entfernt, damit die Mundflora nicht zerstört wird. Vieles davon kannst du auch allein machen! Allgemein ist eine gründliche tägliche Zahnreinigung, bei der Zahnflächen, Zahnzwischenräume und Zunge gereinigt werden, sehr wichtig. Da es sehr schwierig ist, wirklich alle schädlichen Bakterien selbst zu entfernen, ist natürlich eine regelmäßige professionelle Zahnreinigung durchaus empfehlenswert! Ohne eine Mundgeruch- beziehungsweise Paradentitis-Behandlung drohen ernsthafte Erkrankungen wie eine Parodontose. Lass es nicht so weit kommen!

Also: Mundgeruch ist etwas, für das du dich nicht schämen musst. Tue täglich etwas für deine Zahnhygiene, damit Mundgeruch, Paradentitis, Parodontose etc. nicht irgendwann deine Gesundheit beeinträchtigen!

 

 

Wenn dich dieses Thema interessiert oder betrifft, dann höre dir doch gern meine ausführlichere Podcastfolge zu diesem Thema an.
Sie hat die Nummer 11.

Hier geht es zum Podcast:

iTunes: http://bit.ly/AJ_iTunes
libsyn: http://bit.ly/AJ_libsyn
soundcloud: http://bit.ly/AJ_Soundcloud

Denke daran:

Gesundheit beginnt im Kopf
Geschmack auf der Zunge
und Schönheit bei den Zähnen.

Deine Annette Jasper


Hinterlasse einen Kommentar